Kategorie-Archiv: Veranstaltungen

Wesenstest am 4. Okt. 2020 in Niederfell

Am 4. Oktober haben wir in der Nähe von Koblenz unseren Wesenstest durchgeführt. Mit gewohnter Routine in Organisation und Durchführung konnten 8 Hunde erfolgreich geprüft werden.

Auf Grund der bekannten Situation haben wir auf die sonst üblichen kulinarischen  Schmankerl verzichtet, Bratwurst und Fleischkäse gab’s dennoch.

Alle Hunde waren gut drauf,  die Gespräche liefen von allein, das anfangs regnerische Wetter wurde besser,  die Stimmung war von Beginn an locker und fröhlich.
Die weiteste Anreise hatten Gäste aus Holland; was tun wir nicht alles für  uns, äh, unsere Hunde!

Am interessantesten fanden die Hunde die neu angeschaffte PRT-Sau.

proffizier misch net
Foto-Galerie

(Galerie schließen:  x oben links)

 

Name des HundesR/HWurftagbestanden
Fee vom OleanderhofH14.04.2019X
Einar vom GlockenhofR24.06.2019X
Diesel von der alten StaigeR13.06.2019X
Lennox von SellingslohR01.10.2018X
Sun Moon Stars LottaH06.04.2019X
Cooper vom BeinenhofR20.06.2019X
Sun Moon Stars LuciH06.04.2019X
Sun Moon Stars KathyH25.03.2019X

Mitgliederversammlung am 27. Sept. 2020

Bei etwas besserem Wetter als im vergangenen Jahr, d.h. kein strömender Regen,  trafen wir uns in Dannenfels am Ludwigsturm zu einem kleinen Waldspaziergang.

Wanderung auf dem Donnersberg, Dannenfels

Anschließend ging es zum  Landgasthof „Pfalzblick“ . Hier fand nach dem Mittagessen unsere Mitgliederversammlung statt. Neben den Berichten zu vergangenen Themen gab es auch erfreulich viele Anregungen und Vorschläge für die Zukunft.

Die Termine für 2021 wurden besprochen, sie werden später im Clubheft und hier veröffentlicht.

Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:
1. Vorsitzende:                                   Gabi Schmitt
2. Vorsitzender:                                 Knut Kirchhoff
Kassenwartin u. Schriftführerin:    Doris Thormählen-Haßlocher
Obfrau für das Zuchtschauwesen:  Gabriele Oswald-Hannemann 
Prüfungsobmann:                             Knut Kirchhoff
Zur neuen Kassenprüferin wurde Ulrike Merzbach gewählt.

 

Unser herzlicher Dank gilt unserem ausgeschiedenen Prüfungsobmann Dag Quarz, der dieses Amt gut zwanzig Jahre und mit viel Einsatz ausgeübt hat.

 

Information zu Terminen

Es geht langsam wieder weiter:
Der Wesenstest im Raum Koblenz wird am 4. Oktober stattfinden.
Gabi Schmitt, 
Tel.: 02607-4267

Unsere Wanderung mit anschließender Mitgliederversammlung findet am 27. September statt.

Corona-Info
Bitte haltet euch an die zum Zeitpunkt der Veranstaltungen geltenden Richtlinien, damit alles problemlos ablaufen kann. 

Bitte die Information zum Mitgliedsausweis beachten

 

Herbstwanderung und Mitgliederversammlung in Dannenfels

Bei „schönstem“ Herbstwetter (Nebel, Regen, kalt)  trafen wir uns am Ludwigsturm , um nach angeregten Diskussionen, ob oder ob nicht ,  doch los zu gehen.
Das Motto der Wanderung: „Die Natur braucht den Regen!“

Und es regnete. Ja, es regnete. Warum auch nicht.

 

 

 

 

 

Einige Hunde zogen es vor, „hinterm Ofen “ liegen zu bleiben.

Die Frage war jetzt noch: machen wir die 400m- oder die 800m-Tour?

Zwei Mädels bestiegen einen kleinen Felsen und die anderen mussten über eine Minute ausharren, bis sie wieder zurück waren und wir endlich den Rückweg antreten konnten.

Der war nicht ohne, denn Jürgen und ich verliefen uns so sehr, dass wir 10 Minuten vor den anderen in einer gemütlichen Wanderhütte ankamen .

Nach einem kurzen Aufenthalt fuhren wir dann zum wohl temperierten Kastanienhof, mit vermutlich tollem Weitblick, zum Mittagessen und anschließender Mitgliederver-sammlung.

Über die hier besprochenen Termine für 2020 wird in den nächsten Clubheften und hier berichtet.

 

Erfreulich war sicherlich, dass einige Mitglieder mehr als sonst den Weg hierhin fanden.

 

 

Herbstwanderung und Mitgliederversammlung in Dannenfels

Am letzten Sonntag im September, einem wunderschön – sonnigen Tag, trafen wir uns am Donnersberg in der Pfalz zu einer Wanderung. Der anspruchsvolle Aufstieg, der uns schon ein wenig zum Schwitzen brachte, führte uns eine gute Stunde durch den Hochwald zur ersten Rast an einem kleinen Aussichtspunkt. Unterwegs und dort trafen wir auf viele andere Wanderer, die sich, angesichts des tollen Ausflugswetters, das gleiche Ziel wie wir gesetzt hatten.
Die letzte kurze Etappe führte uns zu einem Plateau des Moltkefelsens, 545 m über NN, mit vielen Rastmöglichkeiten, von wo man eine ausgezeichnete Fernsicht in Richtung Osten über die gesamte Rheinebene bis hin zum Odenwald hat, ein paar Meter unter uns unser Ziel, der Adlerbogen.
Dieser ist ein 12,50 m langer Triumphbogen, eine abenteuerlich zwischen zwei Felszacken überspannte Metall-konstruktion, auf deren Mitte ein goldener Adler befestigt ist, der zu Ehren von Reichskanzler Otto von Bismarck und Generalfeldmarschall Helmuth von Moltke in Zusammenhang mit der Reichsgründung und der Sicherung der Pfalzgrenzen im Deutsch-Französischen Krieg 1880 errichtet wurde.

 

Das war schon ein toller Ort, an dem es sich lohnte, einen Aufstieg gemacht zu haben und die Fotos als Erinnerung mitnehmen zu können.
Nach dem kürzeren Abstieg ließen wir es uns auf der Terrasse des Blockhauses Landgasthof Pfalzblick gutgehen und genossen die regionale Küche bei strahlendem Sonnenschein.
Um 15 Uhr begannen wir unsere diesjährige Mitgliederversammlung im hinteren Teil der gemütlichen Blockhütte, nachdem noch einige, wenige Mitglieder dazugekommen waren.
Die Tagesordnungspunkte wurden nacheinander abgearbeitet, der Kassenwartin wurde, wie immer, eine gute Kassenführung bescheinigt, und dem gesamten Vorstand konnte Entlastung erteilt werden. Zum neuen Kassenprüfer wurde Jürgen Bengel gewählt, zum Prüfungsobmann wurde Dag Quarz weiterhin ernannt.
Nach regen Diskussionen schlossen wir unsere Versammlung am späten Nachmittag und beschlossen, uns zur nächsten Mitgliederversammlung an gleicher Stelle wieder zu treffen.
Vielleicht spricht mein Bericht die Mitglieder, die nicht anwesend waren, an, beim nächsten Mal auch dabei zu sein, es würde mich freuen.
Gabi Schmitt

Wesenstest am 22.04.2018

Unser diesjähriger Wesenstest fand, wie gewohnt, wieder in Niederfell bei Koblenz statt.
Tägliches Training an der Wäscheleine zahlt sich aus

Bei sonnigem und sehr warmem Wetter wurden 9 Hunde vorgestellt. Auf dem abwechslungs- reichen Parcours mit akustischen und optischen Reizen konnten die Hunde zeigen, „wie sie drauf sind“.

Schon beim „Casting“ kam man ins Schwitzen

In entspannter Atmosphäre wurde gefachsimpelt oder Kontakte geknüpft.
So war es auch erfreulich, dass einige zuschauende Gäste ohne Prüfungshund dabei waren, um sich den Ablauf eines Wesenstests mal an zu schauen. Das kann ja nicht schaden.

In der Mittagspause gab’s dann Leckeres vom Grill.
Nachdem alle Hunde geprüft waren, einer hat leider nicht bestanden,  ging es gleich zu Kaffee und Kuchen über. Es war fast wie ein Sommerfest.

Ein Dank geht an die Salat- und Kuchenspender, die Prüfungsrichter, die den langen Weg auf sich nahmen und an Gabi, die wieder alles hervorragend organisiert hat.


Ergebnis Wesenstest 2018

Impressionen des Tages

(zum Öffnen der Galerie ein Bild anklicken, schließen: x anklicken oben links)

Unser Herbstfest 2017

fand am 1. Oktober 2017 wieder auf der Freizeitanlage in Niederfell an der Mosel statt.

Es kamen nicht so viele Hunde mit Anhang, wie erhofft (Herbstferien und andere Prüfungstermine), aber  dafür konnten wir auch neue Gesichter begrüßen, was ja auch erfreulich ist.

 

Einen Tag vorher hat’s geregnet, einen Tag nachher hat’s geregnet, und wir genau dazwischen bei sonnigem Wetter ohne einen Tropfen Regen.

 

Wie üblich, hat Gabi eine kleine Wanderung organisiert, nach der es dann gleich Leckerchen in Form von Gegrilltem und Kuchen gab.

In der anschließenden Mitgliederversammlung hat unser langjähriger Vorsitzender Achim Röper  aus beruflichen Gründen sein Amt zur Verfügung gestellt, so dass die bisherige Stellvertreterin Gabi Schmitt , die  daraufhin einstimmig gewählt wurde, sein Amt  übernimmt.
Achim steht dankenswerterweise als 2. Vorsitzender hilfreich zur Seite.

Achim hat damals das Amt von Heino Schwinn übernommen mit den Worten: „ja, aber nur vorüber gehend“ – woraus sage und schreibe 12 Jahre  (mit kurzer Unterbrechung) wurden.

Vielen Dank Achim !